+++ Eintracht Gommern verliert das Heimspiel gegen SV Fortuna II mit 1:3 (1:1) +++

Eintracht Gommern – SV Theeßen 85  1:1 (0:0)

Nach dem in der Vorwoche die Meisterschaft entschieden wurde, war bei den Gommeranern im letzten Heimspiel die Luft raus. Auch bedingt durch die kurzfristigen Ausfälle von Tom Sindermann und Tilman Roos fehlte der Eintracht ganz einfach die nötige Durchschlagskraft.


Bei hochsommerlichen Temperaturen ließen es beide Teams sehr ruhig angehen. Die kompakte Gästeabwehr stand sehr sicher und ließ im 1.Abschnitt keine Großchance für den Gastgeber zu, da der Gastgeber zu oft das Einzelspiel übertrieb und die spielerischen Elemente oft fehlten. Die einzigste Großchance in der 1.Halbzeit hatten die Gäste nach 22 Minuten, als Martin Krüger allein vor Torhüter Max Bellach aufrauchte, der diesen Angriff glänzend parierte und damit den Rückstand verhinderte. Und so ging es torlos in die Halbzeitpause.

Aber auch in der 2.Halbzeitpause blieb dieses Spiel für die Zuschauer ein Langweiler.
Die Gäste verteidigten sehr geschickt, angeführt von ihrem überragenden Libero Till Räcke. Und der Gastgeber fand einfach keine Mittel, das Gästebollwerk zu knacken!
Bis auf die 53.Minute, als Sebastian Kaluza mit einem kapitalen Hinterhaltsschuss aus 25 Metern Entfernung ins Tor zum 1:0 traf.
Doch die Antwort der Gäste ließ nicht lange auf sich warten. Durch einen klug vorgetragenen Konter konnte Ronny Kassenburg in der 58.Minute den 1:1 Ausgleich erzielen.
Im Schlussabschnitt gab es dann auch keine weiteren Chancen mehr auf beiden Seiten, so dass es am Ende beim leistungsgerechten Unentschieden blieb.
Die Gäste freuten sich über diesen Punkt, mit dem sie letztlich den Klassenerhalt sichern konnten.
Die Eintracht erhielt aus den Händen des Präsidenten des KFV Jerichower Land den Pokal und führte die Ehrung als Kreismeister durch. So waren beide Seiten zufrieden.