+++ SV Eintracht Gommern verliert das Heimspiel gegen Nedlitz mit 0:1 +++

Gelungener Liga-Abschluss

Beim letzten Auswärtsspiel der Saison ging es für Gommern um zwei Dinge.
Zuerst sollten 3 Punkte eingefahren werden um den 2. Platz zu festigen und der Gastgeber aus Brettin sollte gleich merken dass sie im Pokalfinale in 2 Wochen mit Gommern ein ganz hartes Brett zu bohren haben.
 
Der Dauerregen der während des gesamten Spieles niederging hinderte beide Mannschaften nicht und so wurde es von Anfang an ein flottes Spiel. Leider wurde die Partie sehr einseitig vom Schiedsrichter geführt und Gommern das ein oder andere Mal klar benachteiligt.
 
In der 15. Minute konnte Lucas einen Konter sauber abschließen und sein Team in Führung schießen. Fast mit dem Halbzeitpfiff legte Fabian noch einen nach. Fast von der Mittellinie schlug er den Ball hoch in den Strafraum zu Pascal. Pascal versuchte noch mit dem Kopf an den Ball zu kommen, war aber zu klein. Dadurch war der Torwart so irritiert und konnte den Ball nicht mehr halten und Gommern ging mit einem 2:0 in die Pause.
 
In der Halbzeit mussten die Jungs beruhigt und auf ihre Stärken hingewiesen werden. Lucas bat um eine Auszeit da er angeschlagen ins Spiel ging und eine Pause brauchte. Für ihn rückte Pascal ins Sturmzentrum, Sean und Angus besetzten die Flügel.
 
Scheinbar war der Gegner einen Moment irritiert und Gommern wusste das zu Nutzen. Keine 2 Minuten nach Wideranpfiff erhöhten sie durch Angus auf 3:0 und machten weiter Druck. Zahlreiche zum Teil richtig stark Herausgespielte Chancen ließ Gommern liegen und Brettin damit am Leben.
 
In der 46. und 47. Minute besiegelte dann aber ein Doppelschlag von Fabian und Lucas den 5:0 Endstand und damit eine klare Ansage an Brettin dass das Finale nicht einfacher wird für sie. Da auch heute Abwehrchef Niklas seine beiden Helfer Sean bzw. Lucien und Marlon gut dirigierte und Paul im Tor den Rest erledigte hat Gommern weiterhin die mit Abstand beste Defensive.
 
Aufstellung: Paul Sopart, Marlon von Saleski, Niklas Bade, Sean Brendemühl, Angus Niemann, Fabian Zimmermann, Pascal Krietsch, Lucas Lerche, Lucien Reinicke