+++ Eintracht Gommern verliert das Heimspiel gegen SV Fortuna II mit 1:3 (1:1) +++

Frösche-Cup in Halle-Neustadt

Am 10.06.2017 hieß es für die Spieler unserer F1-Junioren früh aufstehen, bereits 6.30Uhr fuhren sie in Richtung Halle-Neustadt. Bei sommerlichen Temperaturen konnten unsere Ehlekicker bei fremden Mannschaften neue Erfahrungen sammeln und die ein oder andere studierte Trainingsgrundlage ausprobieren.

Im ersten Spiel hieß der Gegner Arminia Magdeburg. Dort mussten unsere Ehlekicker eine Niederlage in Höhe von 1:3 hinnehmen. Der Gegner übte sehr viel Druck aus über die Außen und spielte geschickte Bälle in die gefährlichen Zone. Darauf hatten die Ehlekicker zunächst keine Antwort, lediglich Lisa Marie Kappler sorgte nach dem  3 zu 0 Rückstand mit einem Tor noch für den Anschlusstreffer.

Nach einer kurzen Mannschaftsbesprechung wollten die Ehlekicker die richtige Antwort auf das 1.Spiel geben.

Dies gelang dann auch. Abwehrchef Bruno Kirchner dirigiert seine Vordermänner, sodass die Ehlekicker hinten sicherer standen und dem Gegner weniger Raum für gezielte Angriffe ließ. Im Angriff spielten sich Kapitän Florian Thauß, Dustin Erdmann, Till Hannebutte und Lisa Marie Kappler in einen Rausch und konnten früh eine 5 Tore Führung verbuchen. Anschließen kam der Gastgeber Halle-Neustadt noch auf 5:2 heran, allerdings sorgte Luis Wallwitz ( eigentlich Spieler der G.Jugend )  durch einen gezielten Pass von Miguel Hohmann für die endgültige Entscheidung und die Ehlekicker siegten mit 6 zu 2.

Im dritten Spiel merkte man den Sprengler und Erdmann Schützlingen an, dass Sie nun endgültig im Turniermodus waren, denn gegen SV Gölzau konnte man ein 3:0 Sieg verbuchen.

F1 1

Im vierten Spiel drehten unsere Ehlekicker nochmal mächtig auf und konnten durch sehenswerte und gut einstudierte Passkombinationen einen Kantersieg in Höhe von 8:0 sichern.

Im fünften und damit letzten Spiel legten die Sprengler und Erdmann Schützlinge sich fest nochmal alles zu mobilisieren um den 2.Platz beim Frösche Cup fest zu machen. Dies gelang sofort mit einem 5 zu 0 Sieg gegen Union Hohenweiden. Dabei bewahrte Schlussmann Carl Wiesener auch im dritten Spiel in Folge die weiße Weste. Am Ende freuten sich alle über einen tollen zweiten Platz, 12 Punkten und einem Torverhältnis von 23:5 Toren.

Das Trainergespann bedankt sich besonders bei den Eltern unserer F1, dass man trotzt des frühen Aufstehens dieses Turnier annehmen konnte.